::Home /Session /Prinzenpaar /Prinzenpaar 2015/16

Orden des Prinzenpaares

Prinzenorden
Nadel des Prinzessin

Downloads

Das Prinzenpaar engagiert sich für den DAAB

Prinzessin Niersia Monika und Prinz Michael II. führen den Mönchengladbacher Karneval an und stehen als neues Prinzenpaar im Fokus der Öffentlichkeit. Als Betroffene möchte die Prinzessin die Arbeit des DAAB – Deutscher Allergie- und Asthmabund e. V. in der Öffentlichkeit bekannt und mehr publik machen.

Der Deutsche Allergie- und Asthmabund e. V. hat seine Bundesgeschäftsstelle in Mönchengladbach. Der DAAB führt eine Vielzahl von Projekten und Aktionen durch, um die mitunter massiven gesundheitlichen Probleme und Einschränkungen der „Volkskrankheiten“ Allergie und Asthma zu bekämpfen.

Die Aktion „Vergiss mein nicht“ betrifft Millionen wegen fehlender Arztressourcen mangelhaft behandelter Allergikerinnen und Allergiker, gerade auch Kinder.

Das Engagement betrifft Projekte, wie zum Beispiel: 

  • Initiative „Luft zum Atmen“ – diese beschreibt die heute häufigste Kinderkrankheit, nämlich Asthma. Man kann persönlich einmal ausprobieren, wie sich Atemnot (auch bei den kleinen) Patienten anfühlt, in dem man versucht, eine Minute nur durch einen Strohhalm zu atmen.
  • Initiative „Sportaktivitäten für Kinder mit Asthma“
  • Initiative „Allergenfreie Nahrung in Kitas und Schulen“

Laut der Geschäftsführerin Andrea Wallrafen wird gerade das Thema Allergien und Asthma in der Öffentlichkeit sehr stiefmütterlich behandelt. „Menschen, die unter Allergien oder Asthma leiden, werden oftmals aus Unwissenheit in der Öffentlichkeit nicht ernst genommen“, so Frau Wallrafen.

„Als Prinzenpaar der Stadt Mönchengladbach möchten wir dauerhaft und vor allem auch nachhaltig auf die Aktivitäten und Projekte gerade auch für unsere Kinder und die Arbeit des DAAB in unserer Stadt hinweisen. Wir werden diese Arbeit aktiv unterstützen, fördern und noch mehr bekannt machen. Aus diesen Gründen verzichten wir auf sämtliche persönliche Geschenke und bitten Sie stattdessen ganz herzlich um Spenden für den Verein DAAB. Diese Spendenaktion ist ein persönliches Anliegen von uns, damit unseren Kindern nicht irgendwann „die LUFT ZUM ATMEN fehlt“, so das Prinzenpaar.

Info: Spenden können auf das Konto des Deutscher Allergie und Asthmabund e. V. bei der Stadtsparkasse Mönchengladbach unter dem Stichwort „Prinzenpaar 2015/2016“ eingezahlt werden.

Spendenkonto: Stadtsparkasse Mönchengladbach
IBAN: DE82 3105 0000 0000 1759 50
BIC: MGLSDE33

Pressekontakt:
Michael Eßer
Telefon: +49 (0160) 584 28 38
E-Mail: esser-michael(at)t-online.de

Vita

Monika Baumeister-Eßer und Michael Eßer, Prinzenpaar der Session 2015/16

„Allein die Möglichkeit, dass ein Traum wahr werden könnte, macht das Leben lebenswert!“ Dieses Zitat des Schriftstellers Paulo Coelho spiegelt den Traum der beiden aktiven Karnevalisten der Karnevalsgesellschaft „Immer lustig“ Holt wieder. In der Session 2011/12 zum 77-jährigen Jubiläum der KG „Immer lustig“, in dem Bärbel Wienen und Hartmut Gold das Prinzenpaar stellten, entstand dieser Traum. Durch ein sehr inniges und freundschaftliches Verhältnis zu den beiden und viele gemeinsame Termine wuchs langsam dieser Traum, selber einmal das Prinzenpaar der Stadt Mönchengladbach zu werden.

Monika Baumeister-Eßer (52) und Michael Eßer (49) sind seit über elf Jahren in ihrer Heimatgesellschaft „Immer lustig“ Holt als Karnevalisten aktiv. Michael Eßer führt seit vielen Jahren als Schatzmeister und Mitglied des geschäftsführenden Vorstandes die Geschicke der „Immer lustig“ aktiv mit. „In den letzten beiden Jahren haben wir uns beide bereits sehr intensiv mit den Aufgaben und der Herausforderung als Prinzenpaar beschäftigt“, so die Aussage des designierten Prinzen Michael II. In der kurzen Session 2015/16 möchten sie alle Karnevalisten, Närrinnen, Narren und die Bürger der Stadt Mönchengladbach mit ihrer großen Feierlaune und mit Vollgas begeistern.

Als Schützenkönigspaar stand das Ehepaar im Sommerbrauchtum bereits im Jahre 2008 an der Spitze der großen Bruderschaft in Holt. Auch hier haben sie mit guter Laune über Wochen mit vielen Gleichgesinnten ausgiebig gefeiert. „Wir freuen uns auf die vielen Einmärsche mit den beiden Prinzengarden in die Säle, Zelte und Hallen. Bei all diesen Veranstaltungen wollen wir Spaß und Freude verbreiten und mit den Bürgern der Stadt, mit allen Jecken und Karnevalisten eine tolle Session feiern“ sagt die designierte Prinzessin Niersia Monika, stets nach unserem Motto: „Das Leben ist viel zu kurz, um langweilig zu feiern: Let´s party!“ Dazu passt auch genau das diesjährige Motto des MKV: „M´r donnt wat m´r könne!“

Monika Baumeister-Eßer hat nach abgeschlossenem Maschinenbau-Studium eine ganze Zeit lang in ihrem Beruf gearbeitet. Nach der Kinderpause ist sie seit 18 Jahren selbstständig als Inhaberin eines Fachinstitutes für Hand- und Nagelpflege in Mönchengladbach. Michael Eßer ist seit mehr als zwei Jahrzehnten bei der Firma Lantzerath-Tankstellentechnik in Köln beschäftigt. Seit über zehn Jahren leitet er verantwortlich die Niederlassung in Duisburg mit über fünfzig Mitarbeitern.

Zur Familie Baumeister-Eßer gehören die beiden schon erwachsenen Kinder Larissa (25) und Julian (22). Die beiden werden ihre Eltern tatkräftig im Prinzenpaarjahr unterstützen. Privat reisen Monika Baumeister-Eßer und Michael Eßer gerne auf ihre beiden Lieblingsinseln nach Mauritius oder nach Lanzarote, um sich vom arbeitstäglichen Stress zu erholen. Weiter besuchen sie regelmäßig ihre „zweite Lieblingsstadt“ – nach der Heimatstadt Mönchengladbach – die Metropole und unsere Hauptstadt „Berlin“.

Prinzenpaar der Stadt Mönchengladbach 2015/2016

Prinz Michael II und Prinzessin Niersia Monika

„Das Leben ist viel zu kurz, um langweilig zu feiern: Let´s party!“

Monika Baumeister-Eßer und Michael Eßer stehen an der Spitze aller Karnevalisten in der Session 2015/2016.

Das Prinzenpaar engagiert sich für den DAAB

Prinzessin Niersia Monika und Prinz Michael II. führen den Mönchengladbacher Karneval an und stehen als neues Prinzenpaar im Fokus der Öffentlichkeit. Als Betroffene möchte die Prinzessin die Arbeit des DAAB – Deutscher Allergie- und Asthmabund e. V. in der Öffentlichkeit bekannt und mehr publik machen.

Der Deutsche Allergie- und Asthmabund e. V. hat seine Bundesgeschäftsstelle in Mönchengladbach. Der DAAB führt eine Vielzahl von Projekten und Aktionen durch, um die mitunter massiven gesundheitlichen Probleme und Einschränkungen der „Volkskrankheiten“ Allergie und Asthma zu bekämpfen.

Die Aktion „Vergiss mein nicht“ betrifft Millionen wegen fehlender Arztressourcen mangelhaft behandelter Allergikerinnen und Allergiker, gerade auch Kinder.

Das Engagement betrifft Projekte, wie zum Beispiel: 

  • Initiative „Luft zum Atmen“ – diese beschreibt die heute häufigste Kinderkrankheit, nämlich Asthma. Man kann persönlich einmal ausprobieren, wie sich Atemnot (auch bei den kleinen) Patienten anfühlt, in dem man versucht, eine Minute nur durch einen Strohhalm zu atmen.
  • Initiative „Sportaktivitäten für Kinder mit Asthma“
  • Initiative „Allergenfreie Nahrung in Kitas und Schulen“

Laut der Geschäftsführerin Andrea Wallrafen wird gerade das Thema Allergien und Asthma in der Öffentlichkeit sehr stiefmütterlich behandelt. „Menschen, die unter Allergien oder Asthma leiden, werden oftmals aus Unwissenheit in der Öffentlichkeit nicht ernst genommen“, so Frau Wallrafen.

„Als Prinzenpaar der Stadt Mönchengladbach möchten wir dauerhaft und vor allem auch nachhaltig auf die Aktivitäten und Projekte gerade auch für unsere Kinder und die Arbeit des DAAB in unserer Stadt hinweisen. Wir werden diese Arbeit aktiv unterstützen, fördern und noch mehr bekannt machen. Aus diesen Gründen verzichten wir auf sämtliche persönliche Geschenke und bitten Sie stattdessen ganz herzlich um Spenden für den Verein DAAB. Diese Spendenaktion ist ein persönliches Anliegen von uns, damit unseren Kindern nicht irgendwann „die LUFT ZUM ATMEN fehlt“, so das Prinzenpaar.

Info: Spenden können auf das Konto des Deutscher Allergie und Asthmabund e. V. bei der Stadtsparkasse Mönchengladbach unter dem Stichwort „Prinzenpaar 2015/2016“ eingezahlt werden.

Spendenkonto: Stadtsparkasse Mönchengladbach
IBAN: DE82 3105 0000 0000 1759 50
BIC: MGLSDE33

Pressekontakt:
Michael Eßer
Telefon: +49 (0160) 584 28 38
E-Mail: esser-michael(at)t-online.de

Weitere Informationen

Ansprechpartner und weiterführende Links



© 2015 Mönchengladbacher KarnevalsVerband e.V. | Kontakt · Impressum

Geschäftsführer: Horst Beines | Von-Velsen-Str. 19, 41239 Mönchengladbach 

Mitglied im ...

Karnevalsverband Linker Niederrhein e.V.
Bund Deutscher Karneval e.V.

Bankverbindung

Stadtsparkasse Mönchengladbach
BLZ: 31050000 | Kontonummer: 71167
BIC: MGLSDE33XXX
IBAN: DE24 3105 0000 0000 0711 67

Volksbank Mönchengladbach e.G
BLZ: 31060517 | Kontonummer: 13026510 15
BIC: GENODED1MRB
IBAN: DE89 3106 0517 1302 6510 15

Register/Steuernummer

Vereinsregister
VR 599 | Amtsgericht M'Gladbach

Steuer-Nummer
121/5786/4018 | Finanzamt Mönchengladbach